Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 7: Haftung

Welche Einflüsse haben neue Technologien auf das bestehende Haftungsregime, das bereits kompliziert ist, ohne dass verteilte Systeme miteinander agieren? Dieser Artikel betrachtet zunächst generelle Vertrags- und Produkthaftung und ordnet anschließend die Haftungsfrage bei Smart Contracts entsprechend ein. Ansprüche von einer Vertragspartei gegenüber einer anderen können durch (1) vertragliche Pflichtverletzung, (2) Produzenten- oder (3) Produkthaftung entstehen. Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 2: Ersetzt ein Smart Contract einen physischen Vertrag?

In ersten Artikel haben Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti und Philipp Sandner die Beweiskraft von Blockchain-Transaktionen vor Gericht analysiert. In diesem Artikel wird aus rechtlicher Sicht analysiert, ob ein Smart Contract einen physischen Vertrag ersetzen kann, der zwischen verschiedenen Geschäftsparteien geschlossen wurde. Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti, Philipp Sandner und Daniel Holk untersuchen die rechtliche Bewertung Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 1: Blockchain als Beweismittel vor Gericht

Mehr und mehr Unternehmen entwickeln derzeit blockchain-basierte Prototypen, beispielsweise für Use Cases im Bereich Zahlungen, digitale Identität oder Supply Chain. Ein Vorteil der Blockchain wird oft in der fälschungssicheren Speicherung von Informationen gesehen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Informationen auf einer Blockchain als Folge der zugrundeliegenden Kryptographie und des Konsensmechanismus “weitestgehend resistent” gegen Manipulationen sind. Weiterlesen