Mit Blockchain und Federated Learning zur unternehmensübergreifenden Predictive Maintenance

Am 20.10.2020 waren Marisa Mohr und Christian Becker mit ihrem Vortrag “Mit Blockchain und Federated Learning zur unternehmensübergreifenden Predictive Maintenance” auf der Data2Day. Aufgrund der aktuellen Lage fand die Konferenz dieses Jahr online statt. Hier findet ihr alle Infos, sowie die Vortrags-Slides. Abstract Die Genauigkeit eines Predictive-Maintenance-Modells wird weitestgehend durch die verfügbaren Trainingsdaten bestimmt. Maschinelle Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 2: Ersetzt ein Smart Contract einen physischen Vertrag?

In ersten Artikel haben Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti und Philipp Sandner die Beweiskraft von Blockchain-Transaktionen vor Gericht analysiert. In diesem Artikel wird aus rechtlicher Sicht analysiert, ob ein Smart Contract einen physischen Vertrag ersetzen kann, der zwischen verschiedenen Geschäftsparteien geschlossen wurde. Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti, Philipp Sandner und Daniel Holk untersuchen die rechtliche Bewertung Weiterlesen

Auf dem Weg zur kollaborativen prädiktiven Instandhaltung durch die Nutzung privater unternehmensübergreifender Daten

Am 28.09.2020 haben Marisa Mohr und Christian Becker ihr Workshop-Paper “Towards Collaborative Predictive Maintenance Leveraging Private Cross-Company Data” auf dem Workshop “KI für kleine und mittelständische Unternehmen” (KI-KMU) der INFORMATIK 2020 vorgestellt. Der Workshop KI-KMU hat das Ziel, KI in KMUs greifbar zu machen. Dabei adressiert der Workshop zwei Schwerpunkte: Einerseits sollen Forschungsansätze präsentiert werden, Weiterlesen

Zusammenwirken von Blockchain, IoT und KI

Blockchain, IoT und KI sind Schlüsselinnovationen, die die digitale Transformation vorantreiben werden. Wir erwarten, dass diese Technologien konvergieren und neue Geschäftsmodelle ermöglichen werden: Autonome Agenten (d.h. Sensoren, Autos, Maschinen, Lastwagen, Kameras und andere IoT-Geräte) werden in Zukunft als eigene Profitcenter agieren. Sie verfügen hierbei (1) über digitalen Zwilling, (2) senden und empfangen selbstständig Geld, indem Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 1: Blockchain als Beweismittel vor Gericht

Mehr und mehr Unternehmen entwickeln derzeit blockchain-basierte Prototypen, beispielsweise für Use Cases im Bereich Zahlungen, digitale Identität oder Supply Chain. Ein Vorteil der Blockchain wird oft in der fälschungssicheren Speicherung von Informationen gesehen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Informationen auf einer Blockchain als Folge der zugrundeliegenden Kryptographie und des Konsensmechanismus “weitestgehend resistent” gegen Manipulationen sind. Weiterlesen

Federated Machine Learning: über Unternehmensgrenzen hinaus aus Produktionsdaten lernen

In vielen Produktionsunternehmen des deutschen Mittelstands spielt die Digitalisierung eine immer größere Rolle. Die derzeit übliche Datenerfassung und -analyse beschränkt sich auf die Optimierung unternehmensinterner Prozesse. In einem nächsten Schritt werden produzierende Unternehmen miteinander verbunden und ein sicheres, digitales Wertschöpfungsnetz geschaffen. Die zentrale Sammlung von Daten über die Unternehmensgrenzen hinweg stellt den Mittelstand vor besondere Weiterlesen

Blockchain-Lösungen für den produktionstechnischen Mittelstand

Hinweis: Der folgende Artikel ist zuerst im Onlinemagazin wt Werkstattstechnik, Band 111 (Nr.4), S.201-204, 2020 erschienen. Die Digitalisierung findet Einzug in den deutschen produktionstechnischen Mittelstand. Bisherige Ansätze beschränken sich auf Optimierungen firmeninterner Prozesse. Der nächste Schritt ist die Nutzung dieser Ansätze, um firmenübergreifende Geschäftsmodelle zu realisieren. Noch gibt es jedoch einige Herausforderungen, die diesen Schritt Weiterlesen