Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 8: Identitäten

In Anbetracht der Tatsache, dass Informationen als das neue Gold des digitalen Zeitalters angesehen werden, ist der Datenschutz ein mächtiges Instrument, das auch Blockchain-basierte Daten nicht auslässt. Dieser Artikel beleuchtet die gesetzliche Verpflichtung der Anonymisierung verschiedener Daten, die auf einer Blockchain gespeichert werden können. Diese verschiedenen Daten umfassen 1) personenbezogene Daten, die sich auf Daten natürlicher Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 7: Haftung

Welche Einflüsse haben neue Technologien auf das bestehende Haftungsregime, das bereits kompliziert ist, ohne dass verteilte Systeme miteinander agieren? Dieser Artikel betrachtet zunächst generelle Vertrags- und Produkthaftung und ordnet anschließend die Haftungsfrage bei Smart Contracts entsprechend ein. Ansprüche von einer Vertragspartei gegenüber einer anderen können durch (1) vertragliche Pflichtverletzung, (2) Produzenten- oder (3) Produkthaftung entstehen. Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 6: Governance

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage, in welcher Weise ein Konsortium, das eine kollaborative Blockchain nutzt, rechtlich organisiert werden kann. Die Möglichkeiten umfassen entweder (1) die Schließung eines Konsortialvertrages oder (2) die Gründung einer Personengesellschaft. Durch diese beiden Möglichkeiten können grundsätzlich nicht nur nationale, sondern auch grenzüberschreitende Kollaborationen organisiert werden. In der Analyse der Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 5: Datenschutzgesetz

In diesem Artikel analysieren die Autoren Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti, Philipp Sandner und Stephan Raubach aus rechtlicher Sicht, wie das Thema Datenschutz, insbesondere auch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), im Zusammenhang mit Blockchain und insbesondere mit Blockchain-basierten Datenbanken zu interpretieren ist. Im Rahmen dieser rechtlichen Betrachtung unterscheiden wir zwischen 1) personenbezogenen Daten und 2) Maschinendaten. Darüber hinaus werden Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 4: Audits

In diesem Artikel analysieren die Autoren Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti, Philipp Sandner und Stephan Raubach aus rechtlicher Sicht, ob für Informationssysteme wie Computer oder IT-Infrastruktur-Technologien wie die Blockchain-Technologie eine gesetzliche Pflicht zu Audits oder einer anderen Form der Funktionsprüfung vor ihrer Verwendung besteht. Neben allgemeinen Prüfungspflichten werden insbesondere die unmittelbare Pflicht und die mittelbare Pflicht zur Weiterlesen

KOSMoS Blockchain-Toolkit: Wie man Hyperledger in einem industriellen DLT-Projekt einsetzt

Das Forschungsprojekt “KOSMoS” zielt darauf ab, eine Distributed-Ledger-Technologie (DLT)-basierte kollaborative Plattform für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in der Fertigungsindustrie sicher und einfach einsetzbar zu machen. Wir haben den KOSMoS-Ansatz, unsere Hauptziele und unsere konkreten technologischen Implementierungen zusammen mit unseren “Lessons Learned” im “KOSMoS-Blockchain-Toolkit” zusammengefasst, um unsere Forschungsergebnisse der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 3: Zulassungsvoraussetzungen für Leasing, Factoring und Absatzfinanzierung

In diesem Artikel analysieren die Autoren Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti, Philipp Sandner und Daniel Holk aus rechtlicher Sicht, unter welchen Umständen Unternehmen, die bestimmte Finanzdienstleistungen anbieten, die Genehmigung der zuständigen Finanzbehörden benötigen. Dabei unterscheiden wir bei der rechtlichen Beurteilung zwischen (i) Finanzierungsleasing, (ii) Factoring-Dienstleistungen und (iii) Absatzfinanzierung. Darüber hinaus geben wir Hinweise für die praktische Umsetzung. Der Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 2: Ersetzt ein Smart Contract einen physischen Vertrag?

In ersten Artikel haben Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti und Philipp Sandner die Beweiskraft von Blockchain-Transaktionen vor Gericht analysiert. In diesem Artikel wird aus rechtlicher Sicht analysiert, ob ein Smart Contract einen physischen Vertrag ersetzen kann, der zwischen verschiedenen Geschäftsparteien geschlossen wurde. Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti, Philipp Sandner und Daniel Holk untersuchen die rechtliche Bewertung Weiterlesen

Zusammenwirken von Blockchain, IoT und KI

Blockchain, IoT und KI sind Schlüsselinnovationen, die die digitale Transformation vorantreiben werden. Wir erwarten, dass diese Technologien konvergieren und neue Geschäftsmodelle ermöglichen werden: Autonome Agenten (d.h. Sensoren, Autos, Maschinen, Lastwagen, Kameras und andere IoT-Geräte) werden in Zukunft als eigene Profitcenter agieren. Sie verfügen hierbei (1) über digitalen Zwilling, (2) senden und empfangen selbstständig Geld, indem Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 1: Blockchain als Beweismittel vor Gericht

Mehr und mehr Unternehmen entwickeln derzeit blockchain-basierte Prototypen, beispielsweise für Use Cases im Bereich Zahlungen, digitale Identität oder Supply Chain. Ein Vorteil der Blockchain wird oft in der fälschungssicheren Speicherung von Informationen gesehen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Informationen auf einer Blockchain als Folge der zugrundeliegenden Kryptographie und des Konsensmechanismus “weitestgehend resistent” gegen Manipulationen sind. Weiterlesen