Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 3: Zulassungsvoraussetzungen für Leasing, Factoring und Absatzfinanzierung

In diesem Artikel analysieren die Autoren Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti, Philipp Sandner und Daniel Holk aus rechtlicher Sicht, unter welchen Umständen Unternehmen, die bestimmte Finanzdienstleistungen anbieten, die Genehmigung der zuständigen Finanzbehörden benötigen. Dabei unterscheiden wir bei der rechtlichen Beurteilung zwischen (i) Finanzierungsleasing, (ii) Factoring-Dienstleistungen und (iii) Absatzfinanzierung. Darüber hinaus geben wir Hinweise für die praktische Umsetzung. Der Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 2: Ersetzt ein Smart Contract einen physischen Vertrag?

In ersten Artikel haben Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti und Philipp Sandner die Beweiskraft von Blockchain-Transaktionen vor Gericht analysiert. In diesem Artikel wird aus rechtlicher Sicht analysiert, ob ein Smart Contract einen physischen Vertrag ersetzen kann, der zwischen verschiedenen Geschäftsparteien geschlossen wurde. Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti, Philipp Sandner und Daniel Holk untersuchen die rechtliche Bewertung Weiterlesen

Zusammenwirken von Blockchain, IoT und KI

Blockchain, IoT und KI sind Schlüsselinnovationen, die die digitale Transformation vorantreiben werden. Wir erwarten, dass diese Technologien konvergieren und neue Geschäftsmodelle ermöglichen werden: Autonome Agenten (d.h. Sensoren, Autos, Maschinen, Lastwagen, Kameras und andere IoT-Geräte) werden in Zukunft als eigene Profitcenter agieren. Sie verfügen hierbei (1) über digitalen Zwilling, (2) senden und empfangen selbstständig Geld, indem Weiterlesen

Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 1: Blockchain als Beweismittel vor Gericht

Mehr und mehr Unternehmen entwickeln derzeit blockchain-basierte Prototypen, beispielsweise für Use Cases im Bereich Zahlungen, digitale Identität oder Supply Chain. Ein Vorteil der Blockchain wird oft in der fälschungssicheren Speicherung von Informationen gesehen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Informationen auf einer Blockchain als Folge der zugrundeliegenden Kryptographie und des Konsensmechanismus “weitestgehend resistent” gegen Manipulationen sind. Weiterlesen