Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 2: Ersetzt ein Smart Contract einen physischen Vertrag?

In ersten Artikel haben Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti und Philipp Sandner die Beweiskraft von Blockchain-Transaktionen vor Gericht analysiert.

In diesem Artikel wird aus rechtlicher Sicht analysiert, ob ein Smart Contract einen physischen Vertrag ersetzen kann, der zwischen verschiedenen Geschäftsparteien geschlossen wurde. Markus KaulartzJonas GrossConstantin LichtiPhilipp Sandner und Daniel Holk untersuchen die rechtliche Bewertung eines Smart Contracts in Abhängigkeit davon, ob 1) der Smart Contract selbst den Vertragstext darstellt, oder 2) der Smart Contract nur zur Ausführung eines anderweitig abgeschlossenen Vertrages verwendet wird. Darüber hinaus geben wir Hinweise für die praktische Umsetzung. Der Artikel analysiert deutsches Recht.

Hier geht es zum Artikel: https://medium.com/@jonas.ku1994/legal-aspects-of-blockchain-technology-part-1-blockchain-as-evidence-in-court-704ab7255cf5.