Rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie – Teil 1: Blockchain als Beweismittel vor Gericht

Mehr und mehr Unternehmen entwickeln derzeit blockchain-basierte Prototypen, beispielsweise für Use Cases im Bereich Zahlungen, digitale Identität oder Supply Chain. Ein Vorteil der Blockchain wird oft in der fälschungssicheren Speicherung von Informationen gesehen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Informationen auf einer Blockchain als Folge der zugrundeliegenden Kryptographie und des Konsensmechanismus “weitestgehend resistent” gegen Manipulationen sind. Wenn eine Blockchain zur Speicherung von Informationen verwendet wird, stellt sich die Frage, inwieweit die auf einer Blockchain gespeicherten Daten vor Gericht als Beweismittel verwendet werden können.

Im folgenden Artikel analysieren Markus Kaulartz, Jonas Gross, Constantin Lichti und Philipp Sandner die Beweiskraft von Blockchain-Transaktionen vor Gericht:

https://medium.com/@jonas.ku1994/legal-aspects-of-blockchain-technology-part-1-blockchain-as-evidence-in-court-704ab7255cf5.