1. Konsortialtreffen in Schwenningen bei der Hochschule Furtwangen

Am 24. und 25. September findet das erste offizielle Konsortialtreffen nach Projektbeginn vor ca. 8 Monaten statt. Neben der letzten Diskussion über die im Projekt umzusetzenden Use Cases, zeigen die Partner einen funktionierenden Prototyp des geplanten Gesamtsystems. Der für die Präsentation ausgewählte Anwendungsfall ist ein Dynamisches Leasing, bei dem sich die Kosten je nach durchgeführtem Prozess automatisch anpassen. Der Demonstrator beinhaltet über 20 verschiedene Technologien, die in sieben verschiedenen Programmiersprachen zu einer Lösung kombiniert werden!

Der Funktionsumfang des Demonstrators beginnt beim Anlegen eines Vertrags, inklusive der Auswahl einer Maschine, den benötigten Sensorwerte sowie der vertragsrelevanten Verarbeitungslogik. Diese Informationen werden vom öffentlich erreichbaren KOSMoS-System an eine lokale KOSMoS Instanz kommuniziert. Diese Instanz teil die Informationen mit allen relevanten Systemkomponenten. Hierzu zählt eine Analyse-Plattform, eine Blockchain-Realisierung sowie Services auf einem Edge-Device zur Erfassung und Aufbereitung der Sensorwerte.

In der Live-Demonstration wird gezeigt, dass sich ein festgelegter Leasingpreis dynamisch, mit Hilfe eines Smart Contracts, an die erfassten Sensorwerte einer simulierten Maschine anpasst. Für die Realisierung wird die bereits definierte KOSMoS-Architektur verwendet.

Nicht nur auf Grund dieses Ergebnisses, ist das Konsortialtreffen als großer Erfolg und wichtiger Schritt in die geplante Richtung zu werten!

Teilnehmer des Konsortialtreffens in Schwenningen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.